Frau beim Ernten

Schritt-für-Schritt Anleitung für den perfekten Start

Brauchst du noch Hilfe beim Aufbau deines Everleaf Gardens? Hier ist die Aufbauanleitung für dich.

Tag 1: Den Everleaf Garden Starten

Hier ist eine Schritt-für-Schritt Anleitung für einen erfolgreichen Start mit deinem Everleaf Garden:

Nachdem du deinen Everleaf Garden erfolgreich aufgebaut und an eine geeignete Stelle platziert hast, kann es endlich losgehen!

Bitte beachte, dass vor jeder Inbetriebnahme zuerst der Stecker des Netzteils mit den Pfeilen nach oben am Everleaf Garden angeschlossen wird, bevor es in die Steckdose gesteckt wird.

Pflanzenkapseln Platzieren:

  • Stecke die ersten 24 Pflanzenkapseln in die Pflanzenbehälter und platziere sie im Everleaf Garden. Unsere Platzierungsanleitung hilft dir dabei, den richtigen Platz für die jeweilige Pflanze zu finden.
  • Pflanzenplan
    Nutze den Pflanzenplan und notiere dir die Anordnung der Pflanzen, um den Überblick zu behalten.
  • Entferne die Abdeckungen bis nur noch das Substrat mit den Samen übrig bleibt. Wenn vorhanden, auch den grauen Pappdeckel. Pass auf, dass keine Samen herausfallen.

Substrat in topfSubstrat einsetzen

Licht und Zeitschaltuhr Einrichten:

  • Die Zeitschaltuhr ist bereits voreingestellt auf 16 Stunden Lichtphase (5-21 Uhr). Falls du den Zeitraum anpassen möchtest, findest du eine detaillierte Anleitung zum Einstellen der Zeitschaltuhr hier.
  • Nachdem die Zeitschaltuhr eingestellt wurde, achte darauf, dass sich der Modus auf "AUTO" befindet.

Zeitschaluhr led

Wasser Einfüllen und Pumpe Aktivieren:

  • Fülle den Topf bis zur Hälfte mit 10 Litern Leitungswasser auf. Drücke den Schiebeschalter unterhalb der Zeitschaltuhr nach links (ein Tropfen), um die Pumpe in den Keimmodus zu setzen. Die Pumpe läuft dann nur einmal alle zwei Tage. Nach 5 Minuten sollten alle Pflanzenkapseln feucht sein. Schon nach wenigen Tagen sollten dann die ersten Pflanzen gekeimt haben.
Wasser einfüllenPumpe Keimmodus

Lade dir jetzt nur noch den Everleaf Kalender hier auf dein Handy herunter. Unser Everleaf Kalender unterstützt dich dabei, den Überblick über deine Aufgaben zu behalten, damit du dir keine Sorgen um deine Pflanzen machen musst.


Tag 14: Dünger Hinzufügen und Pumpe Anpassen

Wenn mehr als 6 Pflanzen noch nicht gekeimt sind, empfiehlt es sich, mit den folgenden Aufgaben am besten noch einige Tage zu warten.

Für Nicht-Gekeimte Pflanzen:

  • Pflanzen in Wasserbehälter
    Entferne Pflanzen, die noch nicht gekeimt sind, und platziere sie vor das LED-Licht in einem Behälter mit dünnem Wasserfilm. Nicht vergessen: Die leeren Pflanzenöffnungen im Everleaf Garden mittels Schaumstoff-Deckel abdecken, da sich sonst Algen bilden!
  • Achte darauf, dass das Substrat nicht austrocknet und fülle bei Bedarf alle paar Tage Wasser nach.
Schaumstoffdeckel

    Für Bereits Gekeimte Pflanzen:

    • Trenne die Deckplatte vom Wassertopf und setze den Everleaf Garden auf ein Handtuch. Das Netzteil sollte dabei weiterhin angeschlossen bleiben und die Pumpe auf "OFF" gestellt werden.
    • Das verbleibende Wasser im Topf entleeren und den Topf mit Spülmittel oder Wasserstoffperoxid reinigen.
    • Stelle die Deckplatte wieder auf den Topf und befülle ihn mit neuem Leitungswasser bis zur "Max"-Anzeige (20 Liter).
      Plagron Hydro A & B Dünger
    • Gib die Anfangsdosis Pflanzennahrung (Plagron Hydro A+B) von jeweils 40 ml in den Topf. Nutze hierfür den Dosierbecher. Den Dünger vor Gebrauch immer gut schütteln.
    • Löse A und B getrennt im Wasser auf (zuerst 40ml Hydro A ins Wasser mischen und dann 40ml Hydro B ins Wasser mischen). 
    • Überprüfe den pH-Wert deines Wassers mit dem
      ph Minus mit pipette
      mitgelieferten pH-Test-Kit. Mit dem Röhrchen, das wir mitliefern, nimmst du eine Probe des Wassers bis zur Hälfte auf und mischst sie mit 2 Tropfen der pH-Messflüssigkeit. Dann vergleichst du die Farbe mit der Skala. Der pH-Wert sollte zwischen 5,5 und 6,5 liegen, damit die Pflanzen die Nährstoffe optimal aufnehmen können. Sollte der pH-Wert zu hoch sein, verwende die pH Minus Lösung entsprechend den Anweisungen auf der Flasche. Nutze hierfür die Pipette. Vor jeder Messung das Wasser gut umrühren.
    • Stelle die Pumpe auf das Zeichen mit den zwei Tropfen, um die stündliche Bewässerung zu aktivieren. 
    Pumpenschalter

      Tag 14-30: Pflanzen Ausdünnen

      Sobald die Pflanzen ihre ersten Hauptblätter entwickeln, ist es Zeit fürs Ausdünnen. Am besten behältst du die Keimlinge, die bereits weiter entwickelt und gleichzeitig kurz und kompakt geblieben sind. Blattgemüse und Früchte werden in der Regel auf einen Keimling ausgedünnt, während bei Kräutern bis zu drei Keimlinge behalten werden. Wie viele Keimlinge pro Pflanze stehen bleiben sollen, kannst du hier nachlesen. Schneide die übrigen Keimlinge mit einer sauberen Schere direkt oberhalb des Substrats ab. Werfe sie jedoch nicht weg; nutze diese vitaminreichen Schätze am besten als Topping für dein nächstes Gericht!

      Pflanzen ausdünnen

      Tag 21: Wöchentliche Pflegeroutine beginnen

      Um sicherzustellen, dass deine Pflanzen vital bleiben und nicht unter Wasser- oder Nährstoffmangel leiden, ist es ratsam, die wöchentliche Pflegeroutine konsequent durchzuführen.

      Tag 30: Wurzelpflege beginnen (alle zwei Wochen)

      Wurzelpflege

      Damit die Wurzeln das Bewässerungssystem nicht verstopfen und gesund bleiben solltest du alle zwei Wochen die Wurzeln kontrollieren und bei Bedarf bei etwa 10cm kürzen, dabei jedoch nur maximal ein Drittel der Wurzeln trimmen, um das Pflanzenwachstum nicht zu stören. Anfangs ist es wahrscheinlich, dass du nur bei einigen wenigen Pflanzen die Wurzeln zurückschneiden musst. Mit zunehmender Größe der Pflanzen wird jedoch auch der Pflegebedarf der Wurzeln steigen. Schneide auch alle abgestorbenen (braunen und schwarzen) Wurzeln ab, um Keime zu verhindern. Um sicherzustellen, dass die Pflanze wieder in ihr Loch passt, ist es hilfreich, das Wurzelwachstum schlank zu halten und seitlich wachsende Wurzeln vollständig zu kürzen.

      Tag 45: Erste monatliche Pflegeroutine

      Mithilfe der monatlichen Pflegeroutine bleibt dein Indoor-Garten langfristig sauber und deine Pflanzen gesund. Vergiss nicht, die Wurzeln wie angegeben zurückzuschneiden, um zu vermeiden, dass die Wurzeln deinen Everleaf Garden verstopfen. Das übrige Wasser kannst du zum Gießen anderer Hauspflanzen verwenden.

       

      Weitere Pflege und die erste Ernte

      Um sicherzustellen, dass deine Pflanzen weiterhin prächtig gedeihen, ist es wichtig, sich mit den spezifischen Pflegeanforderungen jeder Pflanze auseinanderzusetzen. Besonders bei Pflanzen wie Tomaten und Paprika spielt die Bestäubung eine entscheidende Rolle. Erfahre, wie du diesen Prozess optimal unterstützen kannst und welche weiteren Pflegetipps für deine Pflanzen relevant sind. Schau einfach in den Pflegehinweisen der jeweiligen Pflanze nach, um das Beste aus deinem Indoor-Garten herauszuholen!

       

      Erfolgreicher Neustart für eine durchgehende Ernte

      Nach einer erfolgreichen Ernte ist es an der Zeit, Platz für neue Pflanzen zu schaffen! Damit du stets mit frischem Gemüse versorgt bist, ist es ratsam, rechtzeitig für Nachschub zu sorgen:

      1. Besorge frische Pflanzenkapseln:
        Stelle sicher, dass du rechtzeitig neue Pflanzenkapseln für den nächsten Durchgang besorgst. Planung ist der Schlüssel für einen kontinuierlichen Gemüseanbau.

      2. Vorbereitung in Behälter oder Anzuchtschale:
        Setze die frischen Pflanzenkapseln zunächst in einen Behälter oder eine Anzuchtschale vor die LED-Leiste. Überführe sie erst in den Everleaf Garden, sobald die ersten Hauptblätter deutlich erkennbar sind.

      3. Feuchtigkeit im Auge behalten:
        Achte darauf, dass das Substrat niemals austrocknet. Regelmäßiges Gießen alle paar Tage ist entscheidend, um optimale Bedingungen für die Keimung zu gewährleisten.